Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

demenz
image-206
An Menschen, die an Demenz erkrankt sind, richtet sich das Angebot ambulant betreuter Wohngemeinschaften. Sie sind eine attraktive Alternative zu klassischen Versorgung in stationären Einrichtungen und zur angestammten Wohnung, wenn dort die Pflege und Versorgung nicht mehr sichergestellt werden kann.

Ambulant betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz sind ein auch gut geeignetes Angebot für Angehörige, die die Versorgung nicht mehr selber übernehmen können, jedoch die Entscheidungsverantwortung für ihre demenzkranken Angehörigen nicht aus der Hand geben möchten.

Die Mieter fungieren als selbst organisierte Auftraggebergemeinschaft. Über alle Belange des Miteinanders entscheidet die Mietergemeinschaft zusammen mit den Angehörigen. So ist selbstbestimmtes Leben in der Gemeinschaft gekoppelt mit der Sicherheit professioneller Pflege und Betreuung. Der gewohnte Alltag kann, eingebunden in die Gemeinschaft, in seiner Normalität fortgesetzt und selbst gestaltet werden.

In großzügigen Wohnungen mit Einzelzimmern und einem großen Gemeinschaftsbereich mit Wohnküche stellen die Diakoniestationen die Begleitung der Mieter rund um die Uhr sicher. Die Pflege- und Präsenzkräfte unterstützen bei der Körperpflege und bei allen Alltagsverrichtungen, beim Mahlzeitenzubereiten, in der Hauswirtschaft und bei der Freizeitgestaltung. Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass die Mieter sich möglichst viel an den Alltagsaktivitäten beteiligen, um vorhandene Kompetenzen so lange wie möglich zu erhalten.

Derzeit sind wir in drei Wohngemeinschaften in den Kasseler Stadtteilen Brückenhof (WIB), Helleböhn (WIR) und in Baunatal (WIG) aktiv.


Claudia_Nowak
image-390
Wohngemeinschaften
Claudia Nowak
Ahrensbergstr. 21 A, 34131 Kassel
Tel. (05 61) 9 38 79 – 0
eMail-Kontakt